Porträtreihe


Frau Handwerkerin – modern und taff, technikbegeistert und digital kompetent!

130 verschiedene Berufe bietet das Handwerk. Sie sind so vielfältig wie modern und zukunftsfähig. Immer mehr junge Frauen absolvieren eine Ausbildung in handwerklichen, eher bisher typischen Männerberufen. Viele sind bereits erfolgreiche Gesellinnen und stehen ihre Frau im beruflichen Alltag. Die tollen Möglichkeiten und Perspektiven für spannende und erfolgreiche Berufswege im Handwerk auch für die künftige Selbstständigkeit oder Betriebsübernahme werden noch viel zu selten von Frauen als Option erkannt. In Niedersachsen werden rund 18.000 Handwerksbetriebe von Frauen geführt.

Was Frauen auch in den Gewerken, in denen sie nicht täglich gesehen werden, bereits leisten und wie sie gestalten, wollen wir mit dieser Porträtreihe sichtbar machen.

Gemeinsam mit Handwerksbetrieben aus der Region, mit Unterstützung durch die Kreishandwerkerschaft Delmenhorst-Oldenburg/Land und die WLO stellen wir Ihnen Frauen und ihre vielfältigen Wege im Handwerk vor. Abseits von Klischees und überkommenen Rollenbildern.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Einzelporträts

Kalender

Do. 28.10.2021, 15.00 - 16.30 Uhr
Treffpunkt Gründung
Online-Gruppenchat
Mi. 03.11.2021, 16.30 - 20.00
Selbstbewusst, Schlagfertig und souverän auftreten - Wer will das nicht?
Zoom-Videokonferenz
Mi. 03.11.2021, 09.30 - 12.30
Basis-Know-how für Ihre erfolgreiche Existenzgründung
regioVHS Ganderkesee,
EFA Logo

Kalender

Do. 28.10.2021, 15.00 - 16.30 Uhr
Treffpunkt Gründung
Online-Gruppenchat
Mi. 03.11.2021, 16.30 - 20.00
Selbstbewusst, Schlagfertig und souverän auftreten - Wer will das nicht?
Zoom-Videokonferenz
Mi. 03.11.2021, 09.30 - 12.30
Basis-Know-how für Ihre erfolgreiche Existenzgründung
regioVHS Ganderkesee,
gefördert durch:
Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft ist ein Projekt des Trägervereins Frauen und Wirtschaft e. V. in der finanzierenden Trägerschaft des Landkreises Oldenburg sowie der Städte Oldenburg und Delmenhorst und mit maßgeblicher finanzieller Förderung aus Landes- und EU-Mitteln (ESF-Europäischer Sozialfonds).
Mitglied im Erfolgsfaktor Familie